Kultur ohne Grenzen und die Stadt Jülich präsentieren „You shall Rise trifft DjeliKouyaté & BLACKback“ am 28.09.2018 im Kulturbahnhof Jülich

Mitreißende Weltmusik hoch drei

Der Verein „Kultur ohne Grenzen“ und KuBa präsentieren in Zusammenarbeit mit der Stadt Jülich Djeli Kouyaté mit BLACKback und YOU SHALL RISE zum bundesweiten Tag des Flüchtlings und am Tag davor einen Trommelworkshop mit Karim Camara

Mal sanft, mal Energie geladen, mitreißend und voller Überraschungen: Am Freitag, 28. September 2017 spielen Djeli Kouyaté mit BLACKback und das interkulturelle Musikensemble YOU SHALL RISE im Kulturbahnhof (Kuba) Jülich ein Doppelkonzert. Es mischen sich Afrorhythmen mit Jazz, Raggaebeats mit orientalischen Klängen. Beginn ist 20 Uhr.  Bereits am Tag vorher, am Donnerstag, den 27. September, bietet „Kultur ohne Grenzen“ um 16 Uhr eine Trommelworkshop mit Karim Camara an. Das Konzert und der Workshop finden im Rahmen der Interkulturellen Woche, am bundesweiten Tag des Flüchtlings statt.

Am Freitag, den 28. September, dem bundesweiten Tag des Flüchtlings, geht es auf eine Reise durch verschiedene Musikkulturen. Heiße Beats aus Guinea erwarten das Publikum bei Djeli Kouyaté und seiner Band BLACKback. In Djelis Musik mischt sich die uralte Tradition der „Griots“ mit den neuen Sounds aus Conakry, der brodelnden Hauptstadt Guineas. Er, der Spross einer Musikerdynastie, spielte bereits mit Daddi Cool, Momo Wandel Soumah und Les Étoiles de Boulbinet. BLACKback ist Afrojazz, Mamaya, Raggae und vieles mehr, was in Europa (noch) keinen Namen hat. Neben der klassischen Bandbesetzung darf man sich freuen auf energiegeladene Perkussion, sanfte Flöte und Kalimba und das unglaublich virtuose Balafonspiel des Bandleaders Djeli Kouyaté.

Den zweiten Teil des Konzertes spielt YOU SHALL RISE, ein junges Weltmusik-Ensemble. Gegründet 2015. Mit geflüchteten und migrierten Musiker*innen aus Ghana, Togo, Kenia, Nigeria, Guinea, Syrien, der Türkei und Venezuela. Sie bringen ihre „musikalischen Wurzeln“ mit in die Bühnen-Performance ein und präsentieren „Our Roots Began In Africa“: einen bunten Mix aus afrikanischen, orientalischen und westlichen Songs, die sich in keine gängige Schublade stecken lassen: Afrobeat, Pop, Soul, Funk, Oriental und Modern Jazz. Die Vereinten Nationen (UNO) nominierten “You Shall Rise” für eine internationale Konzertreihe der UNO vor 20.000 Zuschauern. Der Landesmusikrat NRW zeichnete Anfang 2016 das Ensemble für sein musikalisches Engagement mit Geflüchteten aus.

Nochmal spannend wird es dann im dritten Teil des Konzertes. Im Rahmen eines geförderten Mentoring-Projekts sollen beide Musikformationen einen gemeinsamen Auftritt erarbeiten und es im Rahmen des Konzerts präsentieren.

 

Veranstaltungsort: Kulturbahnhof (Kuba) Jülich

Datum: Freitag, 28. September 2018, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Eintritt: Mitglieder auf Spendenbasis, sonst

14 €, Vorverkauf 11 € (zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühren)

Ermäßigung: 9 € (Schüler, Studierende)

Vorverkauf: www.kuba-juelich.de und Buchhandlung Fischer

 

Bereits am Tag vorher, am Donnerstag, 27. September, bietet „Kultur ohne Grenzen“ um 16 Uhr eine Trommelworkshop mit Karim Camara an. Gemeinsam mit Flüchtlingen die Rhythmen Afrikas erleben. Karim ist in Jülich bekannt für seine Arbeit mit Flüchtlingen. Er wurde in Conakry, der Hauptstadt Guineas geboren. Dort wuchs er in einer Musikerfamilie auf. Zunächst lernte er die Sikou (traditionelle Trommel aus Guinea), es folgten Djembe, Sabar und Basstrommel. In Guinea schätzen die Menschen ihn seit der Veröffentlichung seines ersten Albums „Wäe Mali“, die er mit seiner Gruppe „Les Étoiles de Boulbinet“ 1997 in Guinea aufnahm. Seit 1997 gehört er zum festen Stamm der Gruppe „Mama Afrika“ und bereichert das Repertoire mit eigenen Kompositionen und traditionellen Gesängen.

 

Teilnehmerplätze: 6

Ort: Roncalli-Haus, Stiftsherrenstraße 19, Jülich

Voranmeldung: kontakt@kultur-ohne-grenzen.de

Eintritt frei (um Spende wird gebeten)

 

Das Konzert und der Workshop finden im Rahmen der Interkulturellen Woche in Jülich statt. Das Motto ist „Vielfalt verbindet“

Gefördert wird das Projekt durch die Friedrich Victor Rolff-Stiftung, die

Hans Lamers-Stiftung und den Kreis Düren. Veranstaltet wird das Konzert von „Kultur ohne Grenzen e.V.“ und dem Kulturbahnhof Jülich.

 

 

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Fachtag „Radikalisierte Jugend?“ am 11.10.2018

Das Jugendamt der Stadt Düren und NRWeltoffen, ein Gemeinschaftsprojekt des Sozialdienstes katholischer Frauen Düren und des Dürener Bündnisses, veranstalten am 11. Oktober 2018, ab 9 Uhr einen gemeinsamen Fachtag zu Radikalisierungsprozessen Jugendlicher in religiös-extremistische und rechtsextremistische Milieus. Nähere Informationen zum Programm, zum Veranstaltungsort und zur Anmeldung entnehmen sie bitte dem folgenden Flyer:

Flyer Fachtag „Radikalisierte Jugend?“

 

 

 

 

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Auszeichnung „INTEGRATION DURCH TORE“ an Nino Peltzer

Jedes Jahr seit 2011 verleiht die Dürener Initiative FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS die Auszeichnung „INTEGRATION DURCH TORE“ an eine Einzelperson, Mannschaft oder an einen Verein im Kreis Düren, die sich besonders im friedlichen Kampf gegen RASSISMUS und GEWALT im Amateurfußball durch ihr Auftreten oder ihre Aktionen ausgezeichnet haben. Am Montag, dem 04. Juni wurde im Rahmen des Meisterschaftsspiels der SG Rurtal gegen den FC Kurdistan Düren der Co-Trainer der SG Rurtal, Nino Pelzer, besser bekannt unter dem Namen „Pelle“, mit dem Preis für 2017 ausgezeichnet. Er erhielt aus der Hand von Jo Ecker die Urkunde und für seinen Verein und eine 3m lange Bande mit dem Leitgedanken „KEIN PLATZ FÜR RASSISMUS UND GEWALT“.

Nino Pelzer unterstützt unsere Initiative seit vielen Jahren und bei jedem Vereinsfest darf FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS ihre Banner präsentieren. In seiner Funktion als Motor der vielen Freizeitmannschaften kommt bei jedem Freizeitturnier im Kreis Düren eine Einladung am FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS zum Foto-Shooting. Sein Umgang und Einsatz mit Minderheiten ist beispiellos. Jo Ecker, Initiatior der Auszeichnung: „Wenn jeder nur einen Bruchteil leisten würde, was Pelle auszeichnet, wären die Probleme mit Extremismus, Rassismus und Gewalt im Fußball nicht so groß. Ich danke ihm für seine Unterstützung!“

Bisherige Preisträger waren Arnold Lutete, FC Niederau (2011), VfVuJ Winden (2012), U9 von Sportfreunde Düren (2013), Dürener Spielverein (2014), Viktoria Birkesdorf (2015) und der CSV Düren (2016). 

Veröffentlicht unter Fußballvereine gegen Rechts, News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) tritt ab 25. Mai 2018 in Kraft

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) werden ab dem 25. Mai 2018 Ihre Rechte bezüglich der Verwendung Ihrer persönlichen Daten gestärkt.

Deshalb möchten wir Ihnen aus aktuellem Anlass Folgendes mitteilen:

– Ihre personenbezogenen Daten sind seit Beginn ihrer Erhebung und Verwendung bei uns geschützt und wir behandeln sie vertraulich.

– Wir verwenden Ihre Adressdaten nur zu dem Zweck, Ihnen Informationen, Einladungen oder Veranstaltungsangebote zuzusenden. Ihre Daten geben wir nicht an Dritte weiter.

– Ihre Daten werden von uns grundsätzlich so lange aufbewahrt, bis der Datennutzung von Ihnen widersprochen wird.

Dies können Sie jederzeit tun. Wenn Sie keine Informationen mehr von uns erhalten möchten, genügt eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte aus dem Verteiler löschen“ an diese Mailadresse: sprecherkreis@duerener-buendnis.de

Bei Fragen zur Verwendung Ihrer Daten, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie weiterhin mit uns verbunden blieben und gemeinsam mit uns gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt eintreten.

Der Sprecherkreis

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum Beteiligungsforum „Weltoffenes Düren – gemeinsam stark gegen Rechtsextremismus und Rassismus“

 

 

Hier können Sie die Einladung öffnen und herunterladen.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, nutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung über NSU und subkulturellen Rechtsextremismus im Jugendzentrum Multikulti

 „Fragen an den Rechtsstaat“ im Jugendzentrum Multikulti

Vom 02.07 bis 08.07.2018 ist im Jugendzentrum Multikulti eine Ausstellung über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) aufgebaut, die speziell für Jugendliche aufgearbeitet worden ist und sich intensiv mit der neonazistischen, terroristischen Vereinigung auseinandersetzt.

Dabei stehen sowohl die Straftaten, als auch die ideologische Herkunft der Täter im Zentrum. So werden Querverbindungen zu anderen Gruppen hergestellt, Geldflüsse durchleuchtet und die Rolle der Ermittlungsbehörden und des Rechtsstaates kritisch hinterfragt.

Dadurch ergibt sich ein umfassendes Portrait des NSU, seiner Unterstützer und des subkulturell geprägten Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus in Deutschland insgesamt.

 

Wir würden Sie gerne mit Ihrer Schulklasse bzw. Jahrgangsstufe zur Ausstellung „Fragen an den Rechts-Staat“ ins Jugendzentrum MultiKulti der Evangelischen Gemeinde zu Düren, Rudolf Schock Platz in Düren, einladen.

In der Woche vom 02.07. bis 08.07.2018 bieten wir speziell für Schulklassen innerhalb der Ausstellung eine Präsentation von ca. 1 ½ Stunden an. Die Besucherinnen und Besucher werden durch verschiedene Themenbereiche von Rechtsextremismus, Subkulturen und Rechtsterrorismus geführt.

Die Ausstellung wird auch die Möglichkeit bieten, über das Handy weiterführende Informationen abzurufen.

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich direkt an das Jugendzentrum Multikulti (multikulti-dn@online.de // 02421 – 2770853) oder an das Projekt NRWeltoffen (kirschbaum@duerener-buendnis.de // 02421 – 3889499)

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Horn und Peter Kirschbaum

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Save the Date: Weltoffenes Düren – Gemeinsam stark gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Beteiligungsworkshop zum integrierten Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den Kreis Düren

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein, sich an der Erstellung eines integrierten Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den gesamten Kreis Düren zu beteiligen. Das Projekt NRWeltoffen wird vom Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Düren und dem Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt durchgeführt.

Wir wollen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern verschiedener Fachbereiche, ehrenamtlich Aktiven und Betroffenen darüber diskutieren, welche Handlungsbedarfe es gibt, welche zentralen Themen in den Vordergrund gestellt und welche konkreten Maßnahmen entwickelt werden sollten, um die präventive Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus vor Ort zu stärken. Dabei wollen wir die im Diskussionspapier zum Handlungskonzept genannten Ziele und Empfehlungen in den Blick nehmen und offene Fragestellungen gemeinsam bearbeiten. Welche Maßnahmen guter Praxis gibt es bereits? Was sind die wichtigsten Themen und Akteure? Welche (Kommunikations-) Strukturen müssen weiterentwickelt werden? Welche konkreten Präventionsmaßnahmen sind notwendig?

Lassen Sie uns gemeinsam ein konkretes Handlungskonzept für einen weltoffenen Kreis Düren gestalten. Machen Sie mit!

Die Veranstaltung findet statt am

Montag, 25. Juni 2018, Binsfelder Straße 77 in Düren, 17 – 20:30 Uhr.

 

In Kürze folgt eine offizielle Einladung mit detailliertem Programm.  

Wenn Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich telefonisch oder per Mail an:

Peter Kirschbaum

kirschbaum@duerener-buendnis.de

02421 3889499

 

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Kirschbaum

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Studienfahrt nach Buchenwald vom 13. bis 15. April 2018

Das Bertram-Wieland-Archiv für die Geschichte der Arbeiterbewegung e.V. führt gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) – Kreisverband Düren – vom 13. bis zum 15. April 2018 eine Studienfahrt zu den Gedenkstätten Buchenwald (Weimar) und Mittelbau-Dora (Nordhausen) durch.

Die Studienfahrt ist Bestandteil des Projektes „Das Schicksal von Dürenern im KZ Buchenwald – ein Geschichtsprojekt zum Mitmachen zur Verfolgung in der NS-Zeit“. Die Teilnahme steht allen interessierten Menschen offen.

Das Programm der Studienfahrt und weitere Infos finden Sie hier.

Hier gibt es die Einladung als PDF Datei: Ausschreibung Studienfahrt.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Diskriminierung melden – Formular auf der Webseite des BgR

Diskriminierung melden

Sie sind von Diskriminierung betroffen? Wurden sie beleidigt? Abgelehnt? Angegriffen? Ignoriert? Bedroht? (Sexuell) Belästigt?

Es gibt viele Formen von Diskriminierung und Gewalt. Sie haben gemeinsam, dass sie beim Betroffenen oftmals ein Gefühl der Angst und Ohnmacht erzeugen. ABER: Es gibt auch viele Möglichkeiten gegen Diskriminierung vorzugehen!

Mit diesem Formular möchten wir es Ihnen ermöglichen über die von Ihnen erfahrene Diskriminierung zu sprechen, sich mitzuteilen und wenn erwünscht Beratungsangebote zur Verfügung zu stellen. Sie können das Formular anonym ausfüllen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können. Wir werden dann gemeinsam mit Ihnen und den zuständigen Beratungsstellen eine Strategie für das weitere Vorgehen entwickeln.

Was passiert mit meinen Angaben?

Wir erfassen Ihre Angaben anonym in einer Datenbank. Mit den eingegangenen Angaben erstellen wir eine Statistik, die in die Analyse des integrierten Handlungskonzepts gegen Rechtsextremismus und Rassismus einfließen wird. Auf Basis dieser Analyse wird der Handlungsbedarf im Kreis Düren ermittelt.

Durch Ihre Angaben ermöglichen Sie uns herauszufinden, wo welcher Handlungsbedarf besteht und unsere Beratungs- und Unterstützungsangebote zu erweitern bzw. anzupassen. Darüber hinaus ermöglichen sie uns, Öffentlichkeit für Diskriminierungsthemen herzustellen und für eine Antidiskriminierungsarbeit zu sensibilisieren.

Hier geht’s direkt zum Formular zur Meldung von Diskriminierungsfällen.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Sprecherkreismitglied Jo Ecker über „4 Schrauben für Zivilcourage“ bei Fußball.de

Jo Ecker ist der Macher hinter einer der größten zivilgesellschaftlichen Aktionen im deutschen Amateurfußball: „4 Schrauben für Zivilcourage“, die Kampagne des 61-jährigen Düreners, wurde vielfach ausgezeichnet. Seit fast zehn Jahren verschickt er seine Schilder, die inzwischen an ziemlich vielen Fußballplätzen hängen.

Hier geht’s zum Interview von Fußball.de: Interview mit Jo Ecker

Veröffentlicht unter Fußballvereine gegen Rechts, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar