Internetseite des BgR mit neuen Inhalten

Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt überarbeitet derzeit seine Internetseite. Es werden zahlreiche neue Inhalte hinzukommen, die es den Menschen in Düren ermöglichen sollen, sich über die Situation vor Ort ausgiebig zu informieren.

Wir haben eine Chronik rechter Vorfälle im Kreis Düren erstellt und werden diese auch in Zukunft pflegen und aktualisieren. Damit wollen wir Aktionen und Ereignisse dokumentieren die von Akteuren ausgehen, die dem rechten Spektrum zuzuordnen sind. Dabei konzentrieren wir uns in erster Linie auf Vorfälle vor Ort, erwähnen aber auch Aktionen von Personen, die aus Düren stammen und diese woanders durchführen. Hier geht’s zu Chronik 2017.

Daneben haben wir ein Glossar erstellt, in dem einschlägige Gruppen,Parteien und Einzelpersonen kurz beschrieben werden. Damit wollen wir Sie über die Inhalte und Strategien von rechten Pareien aufklären und die Möglichkeit geben, sich darüber zu informieren. Hier kommen Sie direkt zum Glossar.

Sie finden sowohl Chronik, als auch Glossar unter dem Menüpunkt „Information & Aufklärung“.

Unter dem neuen Menüpunkt „Aktionen und Projekte“ werden wir Sie in Zukunft über die vielfältigen Aktivitäten des BgR und seiner Mitglieder und Freunde informieren. U.a. wird es hier Informationen zu Demonstrationen und Infoständen geben, ebenso wird es Neuigkeiten zur Initative „Fußballvereine gegen Rechts“ unseres Sprechkreismitgliedes Jo Ecker geben. Darüber hinaus wollen wir Sie unter „Projekt NRWeltoffen“ über unser kommunales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus informieren, das durch die Landeszentrale für politische Bildung gefördert und vom BgR Düren umgesetzt wird. Außerdem stellen wir unseren Report ’17 zum kostenlosen Download zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Wahlanalyse der Ergebnisse im Kreis Düren mit einigen Hintergrundberichten aus dem Themenbereich Rechtsextremismus.

Unter dem Menüpunkt „Beratung“ finden Sie künftig einige Angaben zu Beratungsstellen und Organisationen, die sich speziell mit Opfern und Betroffenen von rechter Gewalt beschäftigen. In Kürze wird es zusätzlich ein Online-Kontaktformular zur Meldung von Diskriminierungsfällen geben, das anonym augefüllt werden kann und in eine Datenbank einfließt, um den Handlungsbedarf im Kreis Düren zu ermitteln.

Zur Zeit können sich die Inhalte noch verändern und in den nächsten Tagen werden noch einige weitere Inhalte hinzukommen. Wir werden Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Schild Nr. 1000: SV Stavern 1955 e.V.

Der SV Stavern 1955 e.V. vom Niedersächsischen Fußballverband hat das Schild gegen Rassismus und Gewalt im Rahmen ihres Familienfestes am 06.08.17 präsentiert. Das Schild wurde an unserem Vereinsheim direkt am Aushang/Schaukasten angebracht. Der Aushang wird stark frequentiert und das Schild wird dementsprechend stark von Mitgliedern und Gästen wahrgenommen.

Anbei ein Bild des Schildes mit Vorstandsmitgliedern (von links, Bernd Tangen Obmann Herrenfußball, Stefan Kleefeld 2. Vorsitzender, Stefan Eikens 1. Vorsitzender, Wilfried Rolfes Geschäftsführer).

Mehr Infos: http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de/news/schild-nr-1000-sv-stavern-1955-e-v/

Veröffentlicht unter Fußballvereine gegen Rechts | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinsames Zeichen gegen Rassismus und Gewalt im Fußball

Die Mannschaften Kurdistan Düren und SG Nörvenich setzten beim letzten Punktspiel ein gemeinsames Zeichen gegen Rassismus und Gewalt

Beim letzten Punktspiel Kurdistan Düren gegen die SG Nörvenich am vergangenen Sonntag machten wir nach Absprache mit beiden Vorständen nach Vorfällen im Hinspiel (Zwei unbekannte Zuschauer machten durch ausländerfeindliche Aussagen und Parolen auf sich aufmerksam) ein Foto gegen Rassismus und Gewalt. Beide Mannschaften traten dann in freundschaftlichen Rahmen gegeneinanden. Es wurde ein faires Spiel.

Die Mannschaften von Kurdistan Düren und der SG Nörvenich setzten gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und Gewalt im Sport und der Gesellschaft.

Mehr Infos: http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de/news/freundschaftliches-gemeinsames-foto-beim-letzten-punktespiel/

Veröffentlicht unter Fußballvereine gegen Rechts, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Mobile Beratung NRW: Kostenloses Infopaket zum Thema Flucht und Asyl

Kostenloses Angebot der Mobilen Beratung NRW für Geflüchtete und Unterstützer_innen.

Quelle: Mobile Beratung NRW

In einem Kooperationsprojekt der Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit, des Flüchtlingsrates NRW e.V., der Opferberatungsstellen NRW und der Mobilen Beratungsstellen gegen Rechtsextremsimus NRW, wurde das „Infopaket Flucht und Asyl – für Geflüchtete und Unterstützer_innen“ veröffentlicht und kostenlos für Interessierte bereitgestellt. Ziel ist die Stärkung von Haupt- und Ehrenamtlichen in Willkommensinitiativen und Geflüchteten im Themenfeld rassistischer Diskriminierung und Gewalt.

„Jedes ‚Infopaket‘ enthält neben themenbezogenen Broschüren, Flyern und Ratgebern auch Handlungsempfehlungen (‚Checklisten‘) auf doppelseitigem Din-A4 Seiten. Die Checklisten für Geflüchtete liegen mehrsprachig (Albanisch, Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmandschi, Paschto, Serbisch und Tigrinya) vor.“

Interessierte können die Infopakete über diese Adresse bestellen: info@mobile-beratung-nrw.de

Alternativ kann das Infopaket unter www.infopaket.nrw zum Download bereit.

 

(Quelle: Webseite der Mobilen Beratung NRW  [http://www.mobile-beratung-nrw.de/2-aktuelles/245-veroeffentlichung-infopaket-flucht-und-asyl-fuer-gefluechtete-und-unterstuetzerinnen])

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Auswertung der Entwicklung Rechter Straftaten in der Region Aachen, Düren und Heinsberg

Entwicklung Rechter Straftaten in der Region Aachen

Region. Auch im Jahr 2016 sind die durch Rechtsextremisten begangenen Straftaten in Nordrhein-Westfalen gegenüber den Vorjahren angestiegen. Dies geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Verena Schäffer hervor. Entgegen dem Landestrend ist dabei in der Region Aachen ein sehr leichter Rückgang zu verzeichnen, wobei besonders im Kreis Düren die rechten Straftaten im Jahr 2016 zurückgegangen sind… weiterlesen.

Hier geht es zur Internetpräsenz von Demokratie leben! Aaachen

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Antwort auf Leserbriefe in der Dürener Zeitung zum Protest gegen die AfD am Schloss Burgau

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Presse, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Der Wahlkampf der radikalen Rechten im Vorfeld der Landtagswahlen in NRW – Bericht von Demokratie Leben! AC

Verhaltener Wahlkampf rechtsaußen: (Radikale) Rechte und die Landtagswahl 2017

Die Wahlergebnisse der politisch rechts von der CDU stehenden Parteien in der Region Aachen waren bei der Landtagswahl sehr unterschiedlich. Während NPD, die neonazistische Partei „Die Rechte“ (DR) und die dem Siechtum anheim fallenden „Republikaner“ (REP) ähnlich wie im übrigen Land zuweilen im Promillebereich dahin dümpelten, schien die „Alternative für Deutschland“ (AfD) nicht nur enttäuschte Wähler anderer Parteien und vorherige Nichtwähler anzuziehen. Zuweilen konnte sie auch in ehemaligen Hochburgen rechter Parteien weitaus bessere Ergebnisse als andernorts verzeichnen…

Hier geht es zum vollständigen Artikel

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Broschüre der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW

Neue Broschüre der MBR NRW

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen hat eine neue Boschüre mit dem Titel „Rechts, oder was?“ herausgegeben. Darin informiert sie ausführlich über rechte Tendenzen in NRW und gibt einen tiefen Einblick in die verschiedenen rechten Szenen und Akteure.

Die Broschüre gibt es hier zum kostenlosen Download.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungnahme zur Anmietung von Räumlichkeiten im Schloss Burgau durch rechtspopulistische AfD

Am vergangenen Samstag den 6. Mai 2017 hat die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) Räumlichkeiten im Schloss Burgau angemietet, um dort eine Wahlkampfveranstaltung mit Spitzenkandidaten durchzuführen. Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt hatte zu einer Gegendemonstration aufgerufen und gegen die AfD-Veranstaltung protestiert. Wir haben in der jüngeren Vergangenheit deutlich gemacht, dass die AfD keine politische Alternative für Deutschland darstellt. Auf ihrem Bundesparteitag ist die Partei laut Experten weiter nach Rechtsaußen gerückt. Sie entwickelt sich immer offensichtlicher zu einer völkisch-nationalistischen Partei und ist ein Sammelbecken für rechtsextremistische und rassistische Strömungen. Wir wollen nicht zulassen, dass solche Positionen in Düren unwidersprochen zur Schau gestellt werden.

Nach dem sich die Dürener Pächter und Wirte mehrheitlich weigern der AfD ihre Räume zur Verfügung zu stellen, ist die Partei nun dazu übergegangen städtisch verwaltete Räumlichkeiten anzumieten. Wir sehen in der Anmietung der Räume im Schloss Burgau einen Affront gegen die Niederauer Vereine, deren tatkräftigem Engagement es zu verdanken ist, dass in Burgau überhaupt Räume vermietet werden können. Wir möchten unsere Wertschätzung für dieses Engagement zum Ausdruck bringen. Unserer Ansicht nach wird dieses zivilgesellschaftliche Engagement durch die Nutzung der Räume durch eine rechtspopulistische AfD entwertet.

Das Schloss Burgau ist seit seinem Wiederaufbau ein beliebter Veranstaltungsort für Vereine und Privatpersonen aus dem Kreis Düren und darüber hinaus. In den Räumlichkeiten finden regelmäßig Feste, Konzerte, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen statt. Das Schloss Burgau ist ein Wahrzeichen für die Region und hat sich zu einer Touristenattraktion und zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt.

Das Dürener Bündnis fordert die Stadt Düren auf, alles zu unternehmen, dass eine Anmietung städtischer Räume an rechtsextreme, rechtspopulistische oder rassistische Parteien oder Organisationen ausgeschlossen wird. Eine entsprechende Bestimmung sollte in die Nutzungsordnungen für städtische Räumlichkeiten aufgenommen werden.

Das BgR

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zu Demos gegen Republikaner und AfD am 4. Mai und 6. Mai 2017 in Düren

Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus Rassismus und Gewalt (BgR) ruft für den 04. Mai und den 06. Mai 2017 zu zwei Protestveranstaltungen auf.

Am 04. Mai 2017 – 16 Uhr – Kaiserplatz Düren: Kundgebung der Republikaner auf dem Kaiserplatz

Am 04. Mai 2017 will die rechtspopulistische und teilweise rechtsextreme Partei „Die Republikaner“ (REP) eine Kundgebung auf dem Kaiserplatz in Düren abhalten. Das Ganze ist eine Aktion, die im Rahmen eine Serie an Kundgebungen in zahlreichen Städten und Kommunen in NRW durchgeführt wird.

Die REP vertreten fast ausschließlich rechtspopulistische Positionen. Sie fordern einen Austritt Deutschlands aus der EU, stehen für eine restriktive Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik und fordern in einem haarsträubend nationalistischen Tonfall eine Bevorzugung des „deutschen Volks“.  REP war in der Vergangenheit nicht in unserer Stadt aktiv und wir sind der Meinung, dass das auch so bleiben sollte. Es kann nicht sein, dass rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien unter Eindruck des aktuellen politischen Klimas Morgenluft wittern und verstärkt in Düren auftreten. Deshalb wollen wir ein eindeutiges Zeichen gegen diese Kundgebung setzen und uns am 04. Mai um 16 Uhr ebenfalls auf dem Kaiserplatz versammeln um gemeinsam, friedlich, aber lautstark gegen die Kundgebung zu protestieren.

Am 06. Mai 2017 – 17 Uhr – Schloss Burgau: „Bürgerdialog“ der AfD im Schloss Burgau

Die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat für den 06. Mai 2017 erneut einen sogenannten „Bürgerdialog“ angekündigt. Als Redner ist u.a. NRW-Spitzenkandidat Marcus Pretzell angekündigt.

Aufgrund von Widerständen der Dürener Wirte und Pächter hat die Partei erhebliche Probleme, Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltungen zu finden. Daher geht man nun dazu über Räume anzumieten, die von der Stadt verwaltet werden. Die Stadt hat kaum Möglichkeiten der AfD die Räume zu verwehren. Das Dürener Bündnis fordert die Stadt Düren auf, alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass städtische Räumlichkeiten nicht an Rechtsextreme, Rechtspopulisten oder Rassisten vermietet werden müssen.

Auf ihrem Bundesparteitag in Köln wurde deutlich welchen Kurs die AfD im Vorfeld der Landtagswahlen in NRW einschlägt. Mit der Ablehnung eines realpolitischen Kurses driftet sie immer weiter nach Rechtsaußen, in Richtung einer völkisch-nationalistischen Partei, die ein Sammelbecken für rechtsextreme und rassistische Strömungen ist. Wir lehnen diese Inhalte mit aller Entschiedenheit ab und rufen deshalb zum Protest gegen die AfD auf. Wir treffen uns am 06. Mai um 17:00 Uhr an der Auffahrt zum Schloss Burgau, um unsere Meinung kund zu tun und für Vielfalt, Toleranz und Solidarität zu demonstrieren.

Das BgR

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar