„Rechtsextreme Lebenswelten im Sport“ – Fachtagung

Oktober

Veröffentlicht unter Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2016“

Auch in diesem Jahr sucht das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) mit dem Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2016“ erfolgreiche zivilgesellschaftliche Aktivitäten für eine lebendige und demokratische Gesellschaft.

Den Preisträgerinnen und Preisträgern winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Zum 16. Mal in Folge wollen wir so Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz auf kreative Weise mit Leben füllen, für ihr Engagement würdigen. Gute Projekte sollen Schule machen und zum Nachahmen anregen!

Weitere Informationen finden Sie im Anhang oder auf unserer Homepage, wo Sie auch zum Bewerbungsformular gelangen.

Der Einsendeschluss ist der 25.09.2016 (Datum des Poststempels). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.buendnis-toleranz.de

 

 

 

Veröffentlicht unter Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Dritter Platz für das Team Dürener Bündnis

Die Redaktion dankt unserem Sprecherkreismitglied Gunter Derichs.

2011 hatte das Team Derichs den Pokal beim Prominententurnier des traditionellen Eisstockschießens geholt.

Pokal 2011 In diesem Jahr belegte Gunter Derichs beim SCAE Düren-Niederau mit seinem Team den dritten Platz.

Bilder der Siegerehrung 2016:

Siegerehrung 2016 2Siegerehrung 2016Weitere Informationen demnächst auf  http://www.scae-dueren-niederau.de/index.html

 

 

Veröffentlicht unter Aktivitäten der Bündnismitglieder, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Bunte Stadt Linnich

Rund 250 Menschen demonstrierten auf dem Kirchplatz gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
Die Redaktion bedankt sich bei unserem Sprecherkreismitglied Karl Panitz (links im Bild) für seinen organisatorischen Einsatz.
Camera

Dürener Zeitung, Foto: Gerda Kròl

Aus der Jülicher Zeitung:
Foto KròlFoto: Gerda Kròl
Linnicher Bürger stehen für eine bunte, weltoffene Stadt – Lesen Sie mehr auf:
Lesen Sie auch:
und aus dem „Blick nach Rechts“:
Veröffentlicht unter Aktivitäten der Bündnismitglieder, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Am 26.06.2016 treffen wir uns in Linnich

Damit die „Bürger stehen auf“ noch einmal erleben, was die Bürger wirklich wollen:

Wir sind Linnich

Veröffentlicht unter Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Termine, Workshops und ein Theaterstück

Rassismus in Bewegung? Was jetzt zu tun ist!

Workshoptagung für Bündnisse und Initiativen gegen Rechtsextremismus in NRW, Essen – 18. Juni 2016

Flyer_Workshoptagung_Essen 2016

 

Unter dem Motto „Netze knüpfen – gemeinsam Handeln!“  findet am

 20. Juni 2016 um 18 Uhr in der Volkshochschule Aachen

 eine Veranstaltung der „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) statt. Wir möchten Engagierte in der Arbeit gegen Rechtsextremismus und für Demokratie zusammenbringen und im Dialog die Ziele der PfD weiterentwickeln. Näheres zum Programm entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.

2016-06-20_Workshop PfD

 

Theater

Aufführungstermine sind der 20. und 22.Juni um 19.30 in der Stadthalle Jülich.

Der Literaturkurs des Gymnasiums Zitadelle hat ein Theaterstück geschrieben, das im Hooliganmilieu (Köln/Mönchengaldbach) spielt. Es trägt den Titel einer antiken Komödie „Lysistrata“: die Frauen verweigern sich den Männern, um den Krieg zu beenden. Die Schüler hatten die Idee, den antiken Stoff ins Fußballmilieu zu übertragen. Wir hatten beim Schreiben des Textes, der ganz auf die Sprache der Jugendlichen setzt, viele interessante Diskussionen, die besonders davon geprägt waren, das Schüler mit Migrationshintergrund ganz anders mit dem Thema umgehen. In unserem Stück versöhnen sich die Fußballfeinde nicht wegen ihrer Frauen, sondern weil sich eine Brandstiftung mit angeblich rassistischem Hintergrund als ein einfacher Kabelbrand erweist und das türkische Opfer unter den Kölner Fußballfeinden den Feuerwehrmann entdeckt, der seine Kinder gerettet hat.

Herzliche Einladung!

Veröffentlicht unter Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

AfD-Aktion von Extra 3 (NDR)

Siehe auch alle Plakate auf facebook

 

Veröffentlicht unter Rechter Rand, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Auszeichnung INTEGRATION DURCH TORE an Viktoria Birkesdorf 1903 e.V.

Neuigkeiten und Bilder von Jo Ecker
jo 1 jo 2 jo 3
„Jedes Jahr zeichnet die Dürener Initiative FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS aus dem Kreis von Einzelpersonen, Gruppen, Mannschaften oder Vereinen, die sich im laufenden Jahr besonders für Integration, gegen Rassismus, Extremismus und Gewalt eingesetzt haben, einen Preisträger mit ihrer Auszeichnung „INTEGRATION DURCH TORE“ aus. Im Rahmen ihrer Kunstraseneinweihung zeichnete der Initiator der Dürener Initiative, Jo Ecker, für 2015 den Dürener Fußballclub VIKTORIA BIRKESDORF 1903 e.V. aus. Er übereichte unter den Augen von Bürgermeister Paul Larue und vielen Persönlichkeiten aus der Dürener Kommunalpolitik dem Vorsitzenden des Vereines, Torsten Heinen die Urkunde und den Pokal. Als Sachgeschenk, das zu dem Preis gehört, hat der Verein sich eine 2m x 1m große Tafel mit ihrem Logo und dem Logo der Initiative gewünscht, die jetzt das Clubheim am Eingang des Sportgeländes ziert. Jo Ecker erwähnte in seiner Laudatio, dass der Vorortverein von Düren sich vor allem in der Integration von Flüchtlingskindern in ihre neun Jugendmannschaften hervortut, die Aktion „4 Schrauben für Zivilcourage“ (750 Teilnehmer-Vereine in ganz Deutschland) aktiv unterstützt und Vereinsequipment und Sportanlage die Dürener Initiative jederzeit zur Verfügung stellt.
Bisherige Preisträger der Auszeichnung „INTEGRATION DURCH TORE“ waren bisher: 2011 Arnold Lutete vom FC 08 Düren-Niederau, 2012 der VfVuJ Winden e.V., 2013 die U9 der Sportfreunde Düren, 2014 der Dürener Spielverein und 2015 wie berichtet Viktoria Birkesdorf 1903 e.V.“
Veröffentlicht unter Aktivitäten der Bündnismitglieder, Fußballvereine gegen RECHTS, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung im werkHaus 5

Klaus Dauven – Zeichnung Haus 5

Sonntag, den 8. Mai 2016 ab 11 Uhr in der
LVR-Klinik in Düren
werkHaus 5, LVR-Klinik Düren
Meckerstraße 15, 52353 Düren

Einführung (11.30 Uhr): Christina Kreuzberg

Das musikalische Rahmenprogramm wird
gestaltet vom „Hendrika Entzian Quartett“, Köln.
Info/Kontakt: www.werkhaus5.net
oder www.klaus-dauven.de

 

Reiner Dauven erläutert hierzu:

„Die heutige LVR-Klinik spielte während der Zeit des Nationalsozialismus eine Rolle in der Erbgesundheits – Politik der Nazis. In der dieser Politik zu grunde liegenden Gesetzgebung ging es um die Unfruchtbarmachung (Sterilisation) von Frauen und Männern, die man als nicht fortpflanzungswert diskriminierte. Im Mai 1934 fand die 1. Sitzung  des Aachener „Erbgesundheitsgericht“ (!) in genau dieser Klinik, der Provinzial-Heil- und Pflegeanstalt Düren, statt; in der Folge fanden neben Sitzungen in Räumen der Amtsgerichte der Region hier in dieser Heil- und Pflegeanstalt die meisten Sitzungen des Aachener Erbgesundheitsgericht überhaupt statt.

Im Jahre 1959 nach dem Krieg antworteten die Verantwortlichen des Alexianerkrankenhauses in Aachen auf die Frage nach der Verlegung von Anstaltsinsassen während des Dritten Reiches nach Düren: Am 10.9.1939 wurden alle Insassen des Alexianerkrankenhauses im Morgengrauen von der Gestapo abgeholt und zur Landesheilanstalt  Düren verlegt. Es handelte sich um 139 männliche Kranke. … Über das Schicksal der nach der Heilanstalten Düren gebrachten Kranken konnte nichts in Erfahrung gebracht werden, da die unter Polizeikontrolle stehende Anstalt keine Auskünfte erteilt.

werkHaus 5, mit Ausstellungen, Projekten für inklusive Kultur, Workshops, Foren und dem Psychiatriegeschichtlichen Dokumentationszentrum ein Ort der intensiven Begegnung, ist der mit über hoher Mauer gesicherte ehemalige Ort des Grauens und ist die heutige Gedenkstätte für die Kranken, die hinter schweren Eisen-Gittertüren untergebracht waren und als besonders gefährlich galten. Deshalb war in der Region dafür in der Vergangenheit Düren u. a. immer auch mit dem Begriff Irrenhaus und Jeckenanstalt als Makel im Volksmund verbunden.“

EinladungHaus5

 

Veröffentlicht unter Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Rundbrief Nr. 16

Der aktuelle Rundbrief Nr. 16 ist fertig und  steht zum Download bereit. Den Druck verteilen wir erstmals auf der Kundgebung zum 01. Mai auf dem Rathausvorplatz.

Rundbrief Nr.16

Veröffentlicht unter Rechter Rand, Rundbriefe, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar