Auswertung der Entwicklung Rechter Straftaten in der Region Aachen, Düren und Heinsberg

Entwicklung Rechter Straftaten in der Region Aachen

Region. Auch im Jahr 2016 sind die durch Rechtsextremisten begangenen Straftaten in Nordrhein-Westfalen gegenüber den Vorjahren angestiegen. Dies geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Verena Schäffer hervor. Entgegen dem Landestrend ist dabei in der Region Aachen ein sehr leichter Rückgang zu verzeichnen, wobei besonders im Kreis Düren die rechten Straftaten im Jahr 2016 zurückgegangen sind… weiterlesen.

Hier geht es zur Internetpräsenz von Demokratie leben! Aaachen

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Antwort auf Leserbriefe in der Dürener Zeitung zum Protest gegen die AfD am Schloss Burgau

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Presse, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Der Wahlkampf der radikalen Rechten im Vorfeld der Landtagswahlen in NRW – Bericht von Demokratie Leben! AC

Verhaltener Wahlkampf rechtsaußen: (Radikale) Rechte und die Landtagswahl 2017

Die Wahlergebnisse der politisch rechts von der CDU stehenden Parteien in der Region Aachen waren bei der Landtagswahl sehr unterschiedlich. Während NPD, die neonazistische Partei „Die Rechte“ (DR) und die dem Siechtum anheim fallenden „Republikaner“ (REP) ähnlich wie im übrigen Land zuweilen im Promillebereich dahin dümpelten, schien die „Alternative für Deutschland“ (AfD) nicht nur enttäuschte Wähler anderer Parteien und vorherige Nichtwähler anzuziehen. Zuweilen konnte sie auch in ehemaligen Hochburgen rechter Parteien weitaus bessere Ergebnisse als andernorts verzeichnen…

Hier geht es zum vollständigen Artikel

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Broschüre der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in NRW

Neue Broschüre der MBR NRW

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen hat eine neue Boschüre mit dem Titel „Rechts, oder was?“ herausgegeben. Darin informiert sie ausführlich über rechte Tendenzen in NRW und gibt einen tiefen Einblick in die verschiedenen rechten Szenen und Akteure.

Die Broschüre gibt es hier zum kostenlosen Download.

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungnahme zur Anmietung von Räumlichkeiten im Schloss Burgau durch rechtspopulistische AfD

Am vergangenen Samstag den 6. Mai 2017 hat die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) Räumlichkeiten im Schloss Burgau angemietet, um dort eine Wahlkampfveranstaltung mit Spitzenkandidaten durchzuführen. Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt hatte zu einer Gegendemonstration aufgerufen und gegen die AfD-Veranstaltung protestiert. Wir haben in der jüngeren Vergangenheit deutlich gemacht, dass die AfD keine politische Alternative für Deutschland darstellt. Auf ihrem Bundesparteitag ist die Partei laut Experten weiter nach Rechtsaußen gerückt. Sie entwickelt sich immer offensichtlicher zu einer völkisch-nationalistischen Partei und ist ein Sammelbecken für rechtsextremistische und rassistische Strömungen. Wir wollen nicht zulassen, dass solche Positionen in Düren unwidersprochen zur Schau gestellt werden.

Nach dem sich die Dürener Pächter und Wirte mehrheitlich weigern der AfD ihre Räume zur Verfügung zu stellen, ist die Partei nun dazu übergegangen städtisch verwaltete Räumlichkeiten anzumieten. Wir sehen in der Anmietung der Räume im Schloss Burgau einen Affront gegen die Niederauer Vereine, deren tatkräftigem Engagement es zu verdanken ist, dass in Burgau überhaupt Räume vermietet werden können. Wir möchten unsere Wertschätzung für dieses Engagement zum Ausdruck bringen. Unserer Ansicht nach wird dieses zivilgesellschaftliche Engagement durch die Nutzung der Räume durch eine rechtspopulistische AfD entwertet.

Das Schloss Burgau ist seit seinem Wiederaufbau ein beliebter Veranstaltungsort für Vereine und Privatpersonen aus dem Kreis Düren und darüber hinaus. In den Räumlichkeiten finden regelmäßig Feste, Konzerte, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen statt. Das Schloss Burgau ist ein Wahrzeichen für die Region und hat sich zu einer Touristenattraktion und zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt.

Das Dürener Bündnis fordert die Stadt Düren auf, alles zu unternehmen, dass eine Anmietung städtischer Räume an rechtsextreme, rechtspopulistische oder rassistische Parteien oder Organisationen ausgeschlossen wird. Eine entsprechende Bestimmung sollte in die Nutzungsordnungen für städtische Räumlichkeiten aufgenommen werden.

Das BgR

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zu Demos gegen Republikaner und AfD am 4. Mai und 6. Mai 2017 in Düren

Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus Rassismus und Gewalt (BgR) ruft für den 04. Mai und den 06. Mai 2017 zu zwei Protestveranstaltungen auf.

Am 04. Mai 2017 – 16 Uhr – Kaiserplatz Düren: Kundgebung der Republikaner auf dem Kaiserplatz

Am 04. Mai 2017 will die rechtspopulistische und teilweise rechtsextreme Partei „Die Republikaner“ (REP) eine Kundgebung auf dem Kaiserplatz in Düren abhalten. Das Ganze ist eine Aktion, die im Rahmen eine Serie an Kundgebungen in zahlreichen Städten und Kommunen in NRW durchgeführt wird.

Die REP vertreten fast ausschließlich rechtspopulistische Positionen. Sie fordern einen Austritt Deutschlands aus der EU, stehen für eine restriktive Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik und fordern in einem haarsträubend nationalistischen Tonfall eine Bevorzugung des „deutschen Volks“.  REP war in der Vergangenheit nicht in unserer Stadt aktiv und wir sind der Meinung, dass das auch so bleiben sollte. Es kann nicht sein, dass rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien unter Eindruck des aktuellen politischen Klimas Morgenluft wittern und verstärkt in Düren auftreten. Deshalb wollen wir ein eindeutiges Zeichen gegen diese Kundgebung setzen und uns am 04. Mai um 16 Uhr ebenfalls auf dem Kaiserplatz versammeln um gemeinsam, friedlich, aber lautstark gegen die Kundgebung zu protestieren.

Am 06. Mai 2017 – 17 Uhr – Schloss Burgau: „Bürgerdialog“ der AfD im Schloss Burgau

Die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) hat für den 06. Mai 2017 erneut einen sogenannten „Bürgerdialog“ angekündigt. Als Redner ist u.a. NRW-Spitzenkandidat Marcus Pretzell angekündigt.

Aufgrund von Widerständen der Dürener Wirte und Pächter hat die Partei erhebliche Probleme, Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltungen zu finden. Daher geht man nun dazu über Räume anzumieten, die von der Stadt verwaltet werden. Die Stadt hat kaum Möglichkeiten der AfD die Räume zu verwehren. Das Dürener Bündnis fordert die Stadt Düren auf, alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass städtische Räumlichkeiten nicht an Rechtsextreme, Rechtspopulisten oder Rassisten vermietet werden müssen.

Auf ihrem Bundesparteitag in Köln wurde deutlich welchen Kurs die AfD im Vorfeld der Landtagswahlen in NRW einschlägt. Mit der Ablehnung eines realpolitischen Kurses driftet sie immer weiter nach Rechtsaußen, in Richtung einer völkisch-nationalistischen Partei, die ein Sammelbecken für rechtsextreme und rassistische Strömungen ist. Wir lehnen diese Inhalte mit aller Entschiedenheit ab und rufen deshalb zum Protest gegen die AfD auf. Wir treffen uns am 06. Mai um 17:00 Uhr an der Auffahrt zum Schloss Burgau, um unsere Meinung kund zu tun und für Vielfalt, Toleranz und Solidarität zu demonstrieren.

Das BgR

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf zur Demo gegen den AfD-Parteitag in Köln am Samstag

Am Samstag, den 22.April will die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ ihren Bundesparteitag im Kölner Hotel Maritim abhalten. Auf Initiative des Bündisses „Köln gegen rechts“ hat sich die Kampagne „Solidarität statt Hetze“ gegründet, die von zahlreichen Bündnissen und Aktiven gegen Rechtsextremismus und Rassimus in Köln, NRW und ganz Deutschland unterstützt und mitgetragen wird. Gemeinsam werden laut Schätzungen rund 30.000 Menschen in Köln gegen die rassistische Hetze und den völkisch-nationalistischen Kurs der AfD protestieren.

Auch das Dürener Bündnis wird die Proteste unterstützen und zur Demonstration anreisen. Wir treffen uns am Samstag, 22.April 2017 um 9:00 Uhr am Südeingang Hauptbahnhof Düren um gemeinsam nach Köln zu fahren. Wir wollen den RE um 9.17 Uhr nehmen, so dass wir kurz vor 10 Uhr vor Ort sind. Für 11 Uhr ist eine Kundgebung und ein großer Demonstrationszug angesetzt. U.a. wird die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sprechen. Zudem haben die Kölner Karnevalsvereine angekündigt die Proteste musikalisch und personell zu unterstützen. Mehr zum Programm und zur Kampagne gibt es hier.

 

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Forum Politik: „Warum die AfD KEINE Alternative für Deutschland ist“

Das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt beteiligt sich an einer Veranstaltung von „Forum Politik“ am Donnerstag, den 4. Mai 2017 von 19 bis 21 Uhr in der Landwirtschaftskammer – Langenbergstr. 3 in Düren.

Das Dürener Bündnis wird während der Veranstaltungen aktuelle Informationen aus dem Themenbereich zur Region Düren präsentieren und den Report‘ 17 vorstellen, eine aktuelle Handreichung zu rechtspopulistischen Parteien im Kreis Düren.

Der Journalist und Publizist Stefan Hebel wird einen Vortrag über die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) halten und dabei Argumente liefern, warum die AfD für ihn keine Alternative darstellt.

Anschließend wird eine Podiumsdiskussion zum Thema stattfinden. Nähere Informationen zum Programm und über die Teilnehmer finden Sie hier.

Die Kooperationspartner „Forum Politik“:
Familienbildungsstätte der Evang. Gemeinde zu Düren
Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich
BUND Kreisgruppe Düren
Regionaler Katholikenrat der Region Düren
Pfarre St. Lukas
DGB-Kreisverband Düren
Katholisches Bildungsforum Düren

(Vgl. http://www.bildung-bewegt-dueren.de/index.php?id=201)

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite, Termine | Hinterlasse einen Kommentar

10 Jahre Dürener Bündnis – Schaukasten in der Zehnthofstraße

Anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums hat das Dürener Bündnis den Schaukasten in der Zehnthofstraße – zwischen Kaiserplatz und City Karee – gestaltet. Dort können Sie sich in den nächsten Wochen über unsere Aktivitäten der letzten zehn Jahre, sowie aktuelle Aktionen informieren. Die ausgelegten Materialien können Sie an einem unserer Infostände erhalten. Die Termine der Infostände und weitere Hinweise finden Sie hier.

 

(Schaukasten Zehnthofstraße Düren)

Veröffentlicht unter Infostände, News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite | Hinterlasse einen Kommentar

Landtagswahl in NRW – Infostände des Dürener Bündnisses gegen Rechts

Bis zur Landtagswahl wird das Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt mehrere Infostände in der Dürener Innenstadt veranstalten und lädt Sie herzlich dazu ein, sich zu informieren und mit uns zu diskutieren. Sie finden die Infostände in der Wirtelstraße, gegenüber der Anna-Apotheke an folgenden Termine:

15. April, 22. April, 29. April, 06. Mai und 13. Mai.

Am 14. Mai wird der Landtag in NRW gewählt. Laut Umfragen liegt die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) derzeit bei rund zehn Prozent und würde somit in den Landtag einziehen.

Nach Ansicht zahlreicher Experten entwickelt sich die AfD zunehmend in Richtung einer völkisch-nationalistischen Partei und geht in erster Linie mit rassistischer Hetze gegen Geflüchtete, Migranten und den Islam auf Stimmenfang. Zuletzt wurden immer wieder Verbindungen von teilweise führenden Mitgliedern und Anhängern der Partei, mit Personen aus der rechtsextremistischen und neonazistischen Szene bekannt, z.B. mit der Identitären Bewegung, Neonazi-Kameradschaften und der NPD.

Wir sagen: Die AfD ist keine Alternative für Deutschland. Sie vergiftet den politischen Diskurs mit rückwärtsgewandten Positionen, schürt Hass und Fremdenfeindlichkeit und will eine Rückkehr zum nationalistischen Staatenmodell aus voreuropäischer Zeit.

Daher würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Wahlkampfaktion „Keine Alternative“ unterstützen. Zu diesem Zweck können Sie folgende Materialien an den Infoständen erhalten und gerne in ihrem Bekanntenkreis verteilen:

Postkartenaktion „Für mich: Keine Alternative“:

Din A3 Plakate „Schülerwettbewerb gegen Rechts“:

Veröffentlicht unter News & Meldungen, Protest & Aktion, Startseite | 1 Kommentar